Menü einblenden

Bundesverdienstkreuz am Bande für Franz-Jürgen Schulte

BVK Schulte
Landrat Dr. Karl Schneider (2.v.l.) überreicht Franz-Jürgen Schulte (2.v.r) das Bundesver-dienstkreuz. Meschedes Bürgermeister Christoph Weber (l.) und Tochter Mareike Schulte (r.). waren die ersten Gratulanten. / Foto: HSK
Pressemeldung vom 10.09.2020

Hochsauerlandkreis/Meschede


Franz-Jürgen Schulte aus Meschede-Freienohl ist am Mittwoch, 9. September, mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Landrat Dr. Karl Schneider verlieh dem 73-Jährigen im Beisein seiner Tochter Mareike Schulte und Meschedes Bürgermeister Christoph Weber den Orden für seinen außerordentlichen Einsatz im sportlichen Bereich. Schulte trägt mit diesem Engagement zum gemeinschaftlichen Miteinander und zur Integration von neu Zugezogenen bei. Sein Lebenswerk ist das Sportzentrum Freienohl.


 


Franz-Jürgen Schultes aktiver sportlicher Werdegang begann als Spieler bei TuRa Freienohl. 1970 wurde er Kassenprüfer im Verein und von 1968 bis 1972 Geschäftsführer der Fußballabteilung, die er dann von 1972 bis 1976 und von 1983 bis 2000 auch als Abteilungsleiter geleitet hat. Seit 2000 ist er als 1. Vorsitzender für die Geschäfte des Gesamtvereins mit den sechs Sparten Fußball, Turnen/Leichtathletik, Handball, Tischtennis, Schwimmen und Volleyball verantwortlich. Es gelang ihm immer wieder, Menschen für die zahlreichen Projekte des TuRa zu gewinnen wie beispielsweise den Bau des Kunstrasenplatzes, der 2016 fertig gestellt wurde. Weitere wichtige Projekte waren der Bau des Naturrasenplatzes 2009 und der Bau des DFB-Mini-Spielfeldes 2006. Von den rund 4.400 Einwohnern des Ortes sind etwa ein Viertel Vereinsmitglieder, darunter etwa 500 Kinder und Jugendliche.


 


Auch für den Erhalt und Weiterbetrieb des Lehrschwimmbades in Freienohl hat sich Schulte eingesetzt. Er entwickelte Lösungen und ist Mitbegründer eines privaten Trägervereins, der sich bis heute erfolgreich um den Betrieb des Bades kümmert. Darüber hinaus ist Franz-Jürgen Schulte seit 1983 ununterbrochen Mitglied der Kreisspruchkammer Arnsberg des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen e.V.(FLVW). Dort war er lange stellvertretender Vorsitzender und aktuell ist er Beisitzer. 1997 erhielt er die Verdienstnadel in Gold des FLVW.

Weitere Informationen zur Seite

Pressesprecher

Stv. Pressesprecher