Menü einblenden

Gehölzschnitt, Baumfällungen, Hecken beseitigen

Zahlreiche Insekten, Vögel und Niederwild finden dort Nahrung, Versteck- und Brutmöglichkeiten. Aus diesem Grunde ist es vom 1. März bis 30. September verboten, Bäume, Hecken, Wallhecken, Gebüsche, aber auch Schilf- und Röhrichtbestände zu roden, abzuschneiden oder zu zerstören. Formschnitte von Garteneinfriedungen (Schnitthecken) sind ganzjährig erlaubt. Gleiches gilt für Bäume in Gärten, soweit artenschutzrechtliche Belange dem nicht entgegenstehen. In Schutzgebieten gelten jedoch besondere Regelungen.

Ihre Ansprechpersonen

Ansprechperson

Ansprechperson

Ansprechperson

Ansprechperson

Ansprechperson